V-Dax


VDax (Volatilitätsindex)



Abkürzung für DAX-Volatilitätsindex (Volatilitätsindex für den Deutschen Aktienindex). Dieser Volatilitätsindex der Deutsche Börse AG, soll per Konstruktion eine Aussage über die von den Marktteilnehmern erwartete Volatilität innerhalb der nächsten 45 Kalendertage treffen. Der VDAX wird von der Deutsche Börse AG einmal börsentäglich um 13.45 Uhr veröffentlicht. Die Ableitung der erwarteten Schwankungskurse wird aus den Geld- und Briefkursen für Dax-Optionen vorgenommen. Diese werden von den Marktmachern der Deutschen Terminbörse (DTB) angegeben. Die implizierten Volatilitäten von jeweils acht Kauf- und Verkaufsoptionen auf den DAX werden durch den VDAX in einer Kennziffer gebündelt. So bedeutet ein VDAX von 15, daß eine Schwankungsbreite des DAX von 15% auf Jahresbasis erwartet wird.