Behavioural Finance - Das sollten Anleger wissen!


Schlechtes Timing
Anleger, die Verluste gemacht haben, kaufen erst wieder Aktien, wenn die Börse längere Zeit gut performt hat statt dann zu investieren, wenn vieles auf eine Hausse hindeuten. Zudem neigen viele Anleger dazu, Gewinne zu schnell zu realisieren. Auf der anderen Seite halten sie zu lange an Verlustbringern fest.


Herdentrieb
Anleger laufen oft der breiten Masse hinterher. Dadurch laufen sie Gefahr, falschen Entscheidungen anderer zu folgen und hohe Verluste einzufahren.


Heimatliebe
Anleger legen lieber in ihrer Heimat an als in der Fremde. Um das Risiko zu minimieren, sollte ein Portfolio immer breit gestreut sein.


Zu Euphorisch
Veile Börsianer neigen zu übertriebenem Optimismus. Statt sich auf die Aktuellen Fakten zu konzentrieren, stützen sich ihre Prognosen auf die Vergangenheit und auf Wunschdenken.


Selbstüberschätzung
Veile Anleger glauben, mit gezieltem Stock-Picking eine Top-Rendite erzielen zu können. Dabei vernachlässigen sie entweder die genaue Aktienanalyse, missachten das Gebot der Streuung oder machen einen anderen Fehler.



Alle Angaben ohne Gewähr !

Homepage: StockFortune.de